Bistum Chur

Ernennungen

Bischof Peter Bürcher, Apostolischer Administrator des Bistums Chur, ernannte am 17. Februar 2020:

  • Zeljko Gavric zum Pfarrer der Pfarrei hl. Margaretha in Nuolen und hl. Kolumban in Wangen.

Nach Ablauf der bisherigen Amtsdauer erneuerte Bischof Peter Bürcher, Apostolischer Administrator des Bistums Chur, am 17. Februar 2020 die Ernennung für:

  • René Sager als Geistlicher Leiter des Vereins Oremus in Zürich.

Chrisammesse 2020

Die Chrisammesse findet am Hohen Donnerstag, 9. April 2020 um 10.30 Uhr in der Kathedrale Chur statt. Diese Feier wird mit der Erneuerung der Bereitschaft zum priesterlichen Dienst verbunden. Vor der versammelten Gemeinde bezeugen die Priester den Willen, ihren für die Kirche und deren Aufbau erhaltenen sakramentalen Auftrag zu vertiefen und zu beleben. Der Apostolische Administrator, Bischof Peter Bürcher, lädt auch Gläubige und Firmlinge aus den Pfarreien zu dieser Feier ein.

Anmeldung für Gruppen bitte bis Freitag, 3. April 2020, an: Bischöfliches Ordinariat, Hof 19, 7000 Chur.

Voranzeige Priesterweihe in Chur

Am Samstag, 16. Mai 2020, um 10.30 Uhr, empfangen folgende Diakone in der Kathedrale Chur das Sakrament der Priesterweihe: Cavicchini Joachim; Fent Michael; Gerlach Niklas.
Alle sind herzlich zum Weihegottesdienst eingeladen. Priester, welche konzelebrieren möchten, werden gebeten, sich bis Freitag, 8. Mai 2020, beim Bischöflichen Ordinariat Chur (Tel. 081 258 60 00 oder per E-Mail an: kanzlei@bistum-chur.ch) anzumelden. Die Besammlung für die Konzelebranten ist um 10.00 Uhr im Bischöflichen Schloss. Bitte nehmen Sie Schultertuch, Albe, Zingulum und eine weisse Stola mit. Kaseln werden vom Ordinariat zur Verfügung gestellt.

Ausschreibungen

Die Pfarrei St. Felix und Regula in Zürich wird auf den 1. August 2020 oder nach Vereinbarung für einen Pfarrer bzw. einen Pfarradministrator oder eine/n Pfarreibeauftragte/n ausgeschrieben.

Die Pfarrei St. Josef in Schlieren ZH wird auf den 1. November 2020 oder nach Vereinbarung für einen Pfarrer bzw. Pfarradministrator oder eine/n Pfarreibeauftragte/n ausgeschrieben.

Interessenten sind gebeten, sich bis zum 2. April 2020 beim Bischöflichen Ordinariat, Sekretariat des Bischofsrates, Hof 19, 7000 Chur, zu melden.

Im Herrn verstorben

Hans Burch, Pfarrer i. R., wurde am 22. April 1938 in Sarnen OW geboren und am 11. April 1965 in Zürich-Schwamendingen zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wirkte er zuerst als Kaplan in Wollerau SZ und von 1966 bis 1971 als Kaplan in Küssnacht SZ. Im Jahr 1971 wurde er zum Pfarrer der Pfarrei Dreikönigen in Netstal GL ernannt. Dieses Amt hatte er bis 1977 inne, als er zum Präfekten des Kollegiums Schwyz ernannt wurde. 1981 entschloss er sich, an der theologischen Fakultät in Luzern ein Weiterstudium zu beginnen und wirkte gleichzeitig als Katechet in Buochs NW. Von 1985 bis 1989 amtete er als Pfarrer der Pfarrei hl. Maria Magdalena in Alpnach OW. 1990 verliess er das Bistum Chur und wirkte bis zum Jahr 2003 als Spitalpfarrer im Bezirksspital Sursee LU. 2003 wurde er zum Chorherrn des Stiftes St. Michael in Beromünster LU ernannt. Dort wirkte er zwei Jahre lang, bis er 2005 zum Pfarradministrator der Pfarrei hl. Gallus in Morschach SZ und der Pfarrei hl. Marzellus in Gersau SZ ernannt wurde. Die Verantwortung für Morschach behielt er bis 2009 und die Pfarradministratur für Gersau bis 2012. Als Pfarr-Resignat, in Ingenbohl wohnhaft, stellte er sich ab 2012 für priesterliche Aushilfsdienste in der Pfarrei hl. Leonhard in Ingenbohl zur Verfügung. Er verstarb am 12. Februar 2020 im Spital Schwyz. Die Beisetzung fand am 18. Februar 2020 auf dem Friedhof der Pfarrkirche hl. Leonhard in Ingenbohl statt. Der Beerdigungsgottesdienst fand anschliessend in der Pfarrkirche in Ingenbohl statt.

Bischöfliche Kanzlei Chur