Bistum Basel

Ernennungen

Bischof Felix Gmür ernannte Pfarrer Stefan Essig, Leuggern AG, auf den 1. Januar 2019 zum nichtresidierenden Domherrn des Standes Aargau. Weiter

  • Leo Stocker zum Mitarbeitenden Priester mit Pfarrverantwortung der Pfarreien St. Peter und Paul Frick AG, St. Wendelin Gipf-Oberfrick AG und Kosmas und Damian Oeschgen AG im Seelsorgeverband Tierstein per 1. Dezember 2018.
  • Andreas Stüdli zum Mitarbeitenden Priester mit Pfarrverantwortung der Pfarreien St. Agatha Baldingen AG, St. Katharina Kaiserstuhl AG, St. Nikolaus Schneisingen AG, St. Oswald Wislikofen AG und St. Verena Zurzach AG im Seelsorgeverband Zurzach-Studenland per 25. November 2018.

Missio canonica

Diözesanbischof Felix Gmür beauftragte:

  • Margrit Küng-Kaufmann als Gemeindeleiterin der Pfarreien St. Wendelin Allenwinden ZG und Heilige Familie Unterägeri ZG im Pastoralraum Zug Berg per 1. Dezember 2018.
  • Stefan Schmitz-Güttinger als Gemeindeleiter ad interim der Pfarreien St. Katharina Gunzgen SO, Gervasius und Protasius Hägendorf SO und St. Barbara Kappel SO per 1. Dezember 2018.

Ausschreibungen

Die vakant werdende Pfarrstelle Heiliggeist Suhr-Gränichen AG im Pastoralraum AG 1 Region Aarau wird für einen Pfarrer (80%) / Leitenden Priester (20%) oder für einen Gemeindeleiter / eine Gemeindeleiterin (100%) per 1. September 2019 zur Wiederbesetzung ausgeschrieben (siehe Inserat).

Die vakant werdenden Pfarrstellen St. Jakobus der Ältere Escholzmatt LU und Maria Empfängnis Wiggen LU werden für einen Pfarradministrator (100%) per 1. August 2019 zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Interessierte Personen melden sich bitte bis 4. Januar 2019 unter personalamt@bistum-basel.ch oder per Post: Bischöfliches Ordinariat, Abteilung Personal, Baselstras- se 58, 4500 Solothurn.

Im Herrn verschieden

Paul Hornstein-Schnider, em. Gemeindeleiter, Müswangen LU, verstarb am 20. November 2018. Am 6. November 1949 geboren, empfing er am 18. Juni 1978 in Solothurn die Priesterweihe. Nach der Priesterweihe stand er ab 1978 als Pfarrhelfer in der Pfarrei St. Leodegar in Luzern im Dienst. Nach seinem Ausscheiden als Priester arbeitete er von 1980 bis 1981 als Mitarbeiter bei der Caritas Luzern. Ab 1981 bis 1989 war er als Religionslehrer an den Kantonalen Sonderschulen von Hohenrain LU tätig. Als Gemeindeleiter wirkte er ab 1989 bis 2018 in der Pfarrei Müswangen LU. Von 2003 bis 2007 war er zusätzlich als Pastoralassistent in der Pfarrei Hitzkirch LU tätig. Von 2011 bis 2014 wirkte er als Dekanatsleiter, ab 2014 bis 2018 als Co-Dekanatsleiter des damaligen Dekanats Hochdorf. Seinen Lebensabend verbrachte er in Müswangen LU. Der Beerdigungsgottesdienst fand am 26. November 2018 in der Pfarrkirche St. Pankratius Hitzkirch LU statt.

Kommunikationsstelle der Diözese