Bistum Chur

Wichtige Termine 2023

Tag des geweihten Lebens: 2. Februar, Kathedrale Chur
Weihe der Ständigen Diakone: 4. Februar, Pfarrei St. Michael, Zollikerberg
Erwachsenenfirmung (1): 4. März, Kathedrale Chur
Priesterweihe: 25. März, Kathedrale Chur
Chrisammesse: 3. April, Kathedrale Chur
Interdiözesane Lourdeswallfahrt: 28. April bis 4. Mai
Wallfahrt der Priester der letzten Weihejahrgänge: 22. Mai
Jahrestreffen mit den Ständigen Diakonen: 10. Juli, St. Georg, Küsnacht ZH
Ordinariatsferien: 2. August bis 11. August
Missiofeier: 2. September, Pfarrei St. Anton, Zürich
Erwachsenenfirmung (2): 9. September, Kathedrale Chur
Jubilarentreffen: 2. Oktober, Kathedrale Chur und Priesterseminar St. Luzi
Priesterwallfahrt: 9. Oktober, Sachseln/Flüeli-Ranft
Diakonenweihe: 14. Oktober, Pfarrei St. Georg, Küsnacht ZH
Treffen der Ständigen Diakone und deren Ehefrauen: 28. Oktober, Chur

Bischöfliche Verfügung

Nach eingehenden Beratungen im Bischofsrat, im Priesterrat sowie im Rat der Religionspädagoginnen, Religionspädagogen, Theologinnen, Theologen und Ständigen Diakone sind wir uns einig geworden, dass gewisse Bezeichnungen im Rahmen des pastoralen Dienstes im Bistum Chur aktualisiert werden sollten. Ab 1. Januar 2023 gelten folgende neue Bezeichnungen:

  • die Personen, die bis anhin als «Pastoralassistent» bzw. «Pastoralassistentin» genannt wurden, werden neu als «Seelsorger» bzw. «Seelsorgerin» (Italienisch: collaboratore/collaboratrice pastorale; Rätoromanisch: collaboratur pastoral/collaboratura pastorala) bezeichnet;
  •  die Personen, die bis anhin als «Seelsorgeraumassistent» bzw. «Seelsorgeraumassistentin» genannt wurden, werden neu als «Seelsorgeraumkoordinator» bzw. «Seelsorgeraumkoordinatorin» bezeichnet.

Alle anderen Bezeichnungen bleiben unverändert.

Die neuen Bezeichnungen werden ab dem 1. Januar verwendet. Dokumente, die mit den bisherigen Bezeichnungen ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit und werden nach und nach angepasst. Im Personalverzeichnis 2023 werden bereits die neuen Bezeichnungen verwendet.
Joseph Maria Bonnemain, Bischof von Chur

Ernennungen

Diözesanbischof Joseph Bonnemain ernannte für die Amtsperiode 2023 bis 2026:

  • Pfr. Matthias Andreas Hauser zum Dekan des Dekanates Surselva;
  • Pfr.-Adm. Daniel Pawel Zmujdzin zum Dekan des Dekanates Mesolcina-Calanca;
  • Pfr. Pietro Zanolari zum Dekan des Dekanates Poschiavo-Bregaglia;
  • Pfr. Kurt Benedikt Susak zum Dekan des Dekanates Ob dem Schin-Davos;
  • Pfr. Rudolf Nussbaumer zum Dekan des Dekanates Innerschwyz;
  • Notker Bärtsch zum Dekan des Dekanates Ausserschwyz;
  • Pfr. Wendelin Bucheli zum Dekan des Dekanates Uri;
  • Pfr. P. Patrick Ledergerber OSB zum Dekan des Dekanates Obwalden;
  • Pfr.-Adm. Melchior Betschart zum Dekan des Dekanates Nidwalden;
  • Pfr. Stanislav Weglarzy zum Dekan des Dekanates Glarus;
  • Pfr. Franco Luzzatto zum Dekan des Dekanates Zürich-Stadt;
  • Pfr. Radoslaw Jaworski zum Dekan des Dekanates Albis;
  • Pfr. Grzegorz Piotrowski zum Dekan des Dekanates Zürcher Oberland.


Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain ernannte:

  • P. Goran Azinovic OFM zum Kaplan (Missionar) der kroatischsprechenden Gläubigen im Kanton Zürich;
  • José Carlos Campos Barroso zum Leiter/Kaplan (Missionar) der portugiesischsprechenden Gläubigen im Kanton Zürich;
  • Hagen Gebauer zum Rector Ecclesiae der Spitalkirche am Universitätsspital Zürich;
  • Biju Thomas zum Pfarrer der Pfarrei hl. Sigismund in Muotathal mit den Kaplaneien hl. Herz Jesu in Bisisthal und Maria vom Guten Rat in Ried/Muotathal.

Weiter ernannte Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain:

  • Prof. Dr. Gabriela Eisenring zur Diözesanrichterin der Diözese Chur;
  • Walburga Lichtleitner Offizialsassistentin und Notarin des Diözesangerichts Chur;
  • Reto Mischol M Sc, Psychotherapeut FSP zum Mitglied (Ansprechperson für die Region Graubünden) des Diözesanen Fachgremiums «Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld».

Nach Ablauf der bisherigen Amtsdauer erneuerte Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain die Ernennung für:

  • Peter Miksch zum Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Paul, Cazis.

Missio canonica

Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain erteilte die bischöfliche Beauftragung (Missio canonica) an:

  • Alberto Gianoli als Katechet mit besonderen Aufgaben in der Pfarrei S. Vittore Mauro in Poschiavo;
  • Regina Moscato als Seelsorgerin in der Pfarrei St. Nikolaus in Hergiswil;
  • Edith Weisshar-Aeschlimann als Spitalseelsorgerin am See-Spital Kilchberg.

Nach Ablauf der bisherigen Beauftragung erneuerte Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain die bischöfliche Beauftragung (missio canonica) für:

  • Andreas Beerli als Leiter der katholischen Gefängnisseelsorge im Kanton Zürich;
  • Barbara Ulsamer als Pfarreibeauftragte in solidum in der Pfarrei St. Stephan in Männedorf-Uetikon;
  • Domenic Gabathuler als Pfarreibeauftragter in solidum in der Pfarrei St. Stephan in Männedorf-Uetikon.

Voranzeigen:
Einladung zur Weihe der Ständigen Diakone

Diözesanbischof Joseph Maria Bonnemain wird am 4. Februar um 10.30 Uhr in der Kirche St. Michael in Zollikerberg (Neuweg 4), Walter Arnold, Seelsorgeraum Altdorf; Andreas Bolkart, St. Burkard in Mettmenstetten; Michael Kolditz, Christkönig in Kloten; Matthias Merdan, Seelsorgeraum Zollikon, Zollikerberg-Zumikon, zu Ständigen Diakonen weihen.

Alle Gläubigen sind herzlich zum Weihegottesdienst eingeladen. Konzelebranten werden gebeten, Albe und weisse Stola mitzubringen und sich bis spätestens am 27. Januar bei Matthias Merdan anzumelden (Tel. 079 263 26 89 oder E-Mail m.merdan@kath-zollikon.ch). Besammlung ist zwischen 9.30 und 10 Uhr in der Sakristei.

Hirtenbrief zur Fastenzeit

Der Hirtenbrief zur Fastenzeit von Bischof Joseph Maria Bonnemain wird in den Gottesdiensten am ersten Fastensonntag, 26. Februar, verlesen und auf diesen Tag hin den Pfarreien zugestellt.

Chrisammesse 2023

Die Chrisammesse findet am Montag, 3. April, 10.30 Uhr, in der Kathedrale Chur statt. Alle Gläubigen sind herzlich dazu eingeladen.
Weitere Infos bzw. zur Anmeldung für Gruppen folgen später.

Ausschreibung

Die Pfarrei St. Martin in Zürich wird auf den 1. August oder nach Vereinbarung für eine/n Pfarreibeauftragte/n ausgeschrieben. Interessenten sind gebeten, sich bis zum 19. Februar beim Bischöflichen Ordinariat, Stabsstelle Personal, Hof 19, 7000 Chur, E-Mail: personal@bistum-chur.ch, zu melden.

Im Herrn verstorben

Carl Wuhrmann, Pfarrer i. R., wurde am 1. August 1935 in Zürich geboren und am 15. April 1963 in der Pfarrkirche St. Felix und Regula in Zürich zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wirkte er bis 1968 als Vikar in der Pfarrei St. Josef in Schlieren ZH. Ab 1968 wirkte er zwei Jahre lang als Pfarrhelfer in der Pfarrei St. Martin in Schwyz. 1970 wurde er dann zum Pfarrer der Pfarrei Heilig Kreuz in Zürich-Altstetten ernannt. Dort amtete er bis 1987, als er zum Pfarrer von Schlieren ernannt wurde. 1997 trat er in den Ruhestand, den er zuerst in Rudolfstetten verbrachte, dann in Oberiberg und ab 2009 in Einsiedeln. Der Trauergottesdienst fand am 4. Januar in der Jugendkirche in Einsiedeln statt.

Bischöfliche Kanzlei Chur